Was bedeutet Barrierefreiheit im Internet?

Barrierefreiheit im Internet ermöglicht die uneingeschränkte Nutzung von allen Objekten und Informationen auf einer Webseite durch alle Menschen über denselben Zugangsweg. Durch die Vielzahl von individuellen Barrieren gibt es im eigentlichen Sinne keine 100%ig barrierefreie Webseite. National spricht man von einer barrierefreien Webseite, wenn die Bedingungen der BITV (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) erfüllt werden.

Barrierefreier Webauftritt

Die SOL realisiert barrierearme Webauftritte auf Basis von Typo3 und den Richtlinien des BITV, der Section 508, den Content Accessibility Guidelines  und selbstverständlich nach den aktuellen XHTML – Standards. Begleitet werden die barrierefreien Projekte von der offiziellen Prüfstelle BIK (Barrierefrei Informieren und Kommunizieren) mit abschließendem Test.

Silversurfer

Seit 1999 beschäftigen sich die SOL mit der Thematik „Internet für Senioren“. Neben einem redaktionell gepflegten Informationsportal für Senioren wurden Schulungsmaßnahmen in Seniorenresidenzen durchgeführt und Internetterminals in den entsprechenden Häusern eingerichtet. Darüber hinaus begleitet die SOL die Tönebön Stiftung aus Hameln seit Jahren in der Umsetzung der Webstrategie.

 

 

Barrierefrei - Aber nachhaltig!

Barrierefrei bei der Webveröffentlichung – doch was kommt danach?
Grundsätzlich ist zur Barrierefreiheit anzumerken, dass sich aus einem nachhaltig barrierefreien Webauftritt ein wesentlich höherer Aufwand bei der späteren Aktualisierung des Webs für den Kunden ergeben.

Darüber hinaus muss bei jedem Redakteur im Haus Basiswissen zum Thema Barrierefreiheit vorhanden sein. Es müssen alle veröffentlichten Elemente auch nachhaltig barrierefrei bleiben. Dies kann nur durch eine regelmäßige Kontrolle der Webseite als auch durch auffrischende Schulungsmaßnahmen sichergestellt werden. Die SOL steht für diese Maßnahmen als Partner zur Verfügung.